FSJ

FSJler Tätigkeiten:

Wir FSJlerinnen möchten Ihnen die Aufgabenbereiche an der Dr.-Kurt-Schöllhammer-Schule vorstellen und näherbringen.
Um 07:30 Uhr in der Früh beginnt unser Arbeitstag, zunächst führen wir ein Gespräch mit der Schulleitung, die uns die organisatorischen Aufgaben für den Vormittag erläutert. Die erste Schulstunde steht uns zur Verfügung, um diese Aufgaben zu erledigen und um ebenfalls der Sekretärin zur Seite zu stehen. In den anderen Schulstunden sind wir vielseitig in verschiedenen Klassen eingesetzt und dürfen dort aktiv mit helfen. Ob im Kunstunterricht, Sachunterricht, Mathematik oder Lesestunden. Sollte es zu Engpässen beim pädagogischen Personal kommen, dürfen auch wir eigenständig Vertretungsstunden, nach Anleitung bzw. Betreuung, halten. Ebenfalls werden wir für verschiedene Förderstunden eingesetzt, dazu zählt unter anderem die Migrationsförderung. Einmal in der Woche haben wir Pausenaufsicht auf dem Schulhof um die Kinder zu beaufsichtigen und zu betreuen.
Nach unserer einstündigen Mittagspause beginnt nun die Ganztagsschule. Dies bedeutet, wir gehen mit vier verschiedenen Essensgruppen, die aus den vier Jahrgangsstufen bestehen, gemeinsam in die Mensa zum Mittagessen. Danach unterstützen wir die Hausaufgabenbetreuung, dabei stehen wir den Kindern bei Fragen und Problemen zur Verfügung.
Nach der Arbeit erfolgt das Vergnügen, nach dieser Devise steht für die Kinder ein vielfältiges AG-Angebot bereit. Hierbei dürfen auch wir FSJlerinnen eine eigene AG leiten und kreativ gestalten. Am Ende des Schultages verabschieden wir die Kinder nach Hause. Damit auf dem Heimweg nichts passiert, beaufsichtigen wir die Buskinder mit einer Lehrkraft und entlassen sie in ihre Freizeit.
Auch steht uns eine eigene Projektgestaltung zur Verfügung, bei der wir auf kreative Art und Weise uns selbst verwirklichen können.
Natürlich zählen auch alltägliche Aufgaben wie „Blumen gießen“ und „Papiere kopieren“ zu unserem Aufgabenfeld.
Wir können Ihnen das FSJ nur empfehlen, es bereitet uns viel Spaß und Freude, da wir mit den verschieden Charakteren der Kinder in Kontakt treten und so unsere eigenen Kompetenzen erfahren und erweitern können.
Sophie Oldach und Nina Silbernagel FSJ´ler Schuljahr 16/17